(Wirre)Gedanken zum Sonntag

Die Sache mit der Realität und der Wahrnehmung… Am Do.Morgen erzählte mir mein Schatz, dass es wohl in Ami-Land einen seltsamen Genderfall gab und zwar: Ein Mann, bzw. ein Transfrau glaube nennen die sich, wollte sich an einer bestimmten Stelle wachsen lassen. Er ging also in einen Salon dafür und beklagte sich, dass er nun von einem Mann den Bereich gewachst bekommen sollte anstatt von einer Frau, da er ja laut seiner Wahrnehmung eine Frau ist, und beschimpfte den laden nun also Homophob oder Transphob oder wie das heißt.. k.a ihr wisst was ich meine… Was der gute Mensch nicht bedacht hat: Jeder hat seine eigenen Realität und die stimmt nun mal nicht haargenau mit der des Gegenübers überein.

Es geht hier nicht um Gesellschaftliche Akzeptanz oder so sondern um das ganz normale Problem, dass jeder Mensch nun mal die Welt und sich selber anders wahrnimmt als der Rest. Die Salon Angestellten sehen da einen Mann, der Mann selbst sieht sich als Frau… hm, das ist aber „kopfsache“ bzw eine Frage der EIGENEN Wahrnehmung. Wie kann man jemanden als Transphob bezeichnen, weil dieser nicht die eigenen Wahrnehmung teilt?….Aber dieses Problem, dass wir stest davon aussehen, alle anderen sehen die Welt genau wie wir, hat und führt auch weiterhin zu Missverständnissen und unnötigem Ärger.

Ich finde ja allg. diese ganze Gender Sache seltsam. Ich habe damit kein Problem, wenn man sich irgendwann um operieren lässt. Ich kennen zwei Menschen, die haben das machen lassen und alles ist fein. Aber ein soziales Geschlecht???? Was soll das bitte sein? Die Wahrnehmung in der Gesellschaft, heißt es da.. Innerhalb der Gesellschaft nehmen wir äußerlichkeiten wahr: Kleidung, Frisur,Akzent,Gestik/Mimik. Wenn da nun eine Conchita Wurst herum rennt mit Bart und Rock. Okay man sieht was Sache ist. Aber ein männlicher Mitmensch in Jeans,Turnschuhen und Jacke und der rennt auf´s Damenklo.. hm könnte etwas sauer aufstoßen. … ach ich beantworte mir meine Frage gleich selber während ich das schreibe warum man denn Gender-wc „braucht“ gerade für diese Menschen…

Ich denke schon dass sich da noch was tut in der Sache ob das gut oder schlecht ist keine Ahnung da ich kein biblisch-religiöser Mensch bin kann er der Sache recht entspannt entgegen sehen. Ich rede hier aber von den nächsten Jahrzehnten 😉 man könnte jetzt noch anführen, von wegen „Richtig-Falsch“ etc aber da komm ich gar nimmer aus dem schreiben heraus. also halte ich mal so fest: Gender ist eine Frage der Wahrnehmung und da wir den Leuten nur VOR den Kopf schauen können gibt es da Probleme 😉

Sollte sich da jetzt jemand angesprochen fühlen so steht es ihm/ihr /es frei zu kommentieren und zu diskutieren aber bitte sachlich 😉

Meine wirren Gedanken zum Sonntag….

Nilarii

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s