#DeDi- Mit Demenz auf „großer“ Reise

Seit wir wieder von unserer Hau-Ruck-Aktionam haus hier im Ländle angekommen sind isses gerade wieder ganz schlimm.

Aber mal von Vorn:

Am Tag vor der Abreise, hatten wir ihr mehrfach erklärt was nun kommt; nach Empörung und geduldigen Erklärungen unsererseits hatte sie sich dann ihrem Schicksal ergeben. Am Abreise Tag dann neuerliche Verwirrung, wohin es denn nun gehe. Wieder Erklärungen.

Wir fahren los. Ich als Beifahrer vorn, sie Rückbank hinten bei Gepaäck und Kater (der zum Glück geschlafen hat). Irgendwann dann rasten, weil Pipi…. Ich war froh, das der Rastplatz so leer war, denn die Dame hatte vergessen, wie man von der Rückbank aus, aus dem Auto steigt (3 Türer leider, aber Hauptsache Stern vorne drauf^^). Das war echt ehm lustig..? Nicht. Auf der Weiterfahrt saß ich dann hinten.

Am Ziel angekommen, eine große gemischte Einrichtung wieder großes Drama und Tränen und beleidigt sein. Als wir dann die Einrichtung verlassen haben, mussten wir aber auch erstmal ein Tränchen verdrücken, dann war schon echt bemitleidenswert, sie da so hilflos und nicht-verstehend zurück zulassen!

Aber wir konnten uns nun um unser Haus im harz kümmern…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s