#DeDi – Alles auf Anfang?

Wir kommen also in unserer Wohnung an: Große Verwirrung. „Das sieht ja so ähnlich aus wie da wo ihr mich abgeholt habt. hatte ihr den selben Architekten?“

„Nein, Mama, das ist unserer Wohnung, wir haben hier auch schon vor her drin gewohnt.“

„Aha“ „Muss trotzdem erstmla gucken wo was ist.“

Sie lief also durch die Wohnung guckte sich um guckte zum Fenster raus.

Und irgendwie geistert jetzt wieder die ganze Sache mit Österreich und dem Erbe usw. durch ihren Kopf und Stephan ist schon wieder ganz genervt ihr hundert Mal am Tag das selbe zu erzählen. Die erste Nacht war wie zu erwarten unruhig. Irgendwann rief sie dann und ich stand auf, ich war eh wach -,-. Da seien Leute in ihrem Zimmer. Er stellte sich heraus, es war die Spiegelung des TV im Fensterglas. Also gut, Vorhänge zuziehen.

Sie entschuldigte sich dann auch am nächsten Tag nochmal für die Aktion aber ja ist halt so, war klar dass das irgendwann kommt.

Autofahren üben will sie auch schon wieder. Stephan zeigt ihr dann verschiedene Verkehrsschilder, die sie nicht mehr zuordnen konnte. Er ist dann mit ihr so verbleiben dass er mal bei der Örtlichen fahrschule nach Extra Stunden fragt…. ( was wir natürlich nicht machen, sondern es einfach aussitzen, wie immer)

Uns wurde auch nahegelegt, eine höhere Pflegstufe zu beantragen. Das Wäre dann Pflegegrad 4. denn wenn wir ehrlich sind, sie bekommt nichts mehr allein hin 😦 Aber so haben wir sie „übernommen“.

Am Mittwoch letzte Woche war Stephan mal ausgegangen, bevor echt noch laut wird. Aber gut, sie wird auch wieder ruhiger…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s