Haferflockensuppe

gehört fortan auch auf meine Liste zu :Mögliches warmes Frühstück.

Möhren, würfeln, Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln) schneiden. Die Haferflocken anrösten

In einer Pfanne Sesamöl erhitzen und die zwiebeln leicht anbraten. Haferflocken dazu geben, Salz, wenn möglich Steinsalz, Kristallsalz etc. Rosenpaprika, Pfeffer aus der Mühle, etwas Zitronensaft. Die Möhren zugeben und mit 500ml Wasser übergiessen und 30 min köcheln lassen. Am Schluss mit Sojasauce abschmecken und servieren. Auch lecker als leichtes Abendessen.

Es kann sein, dass man Wasser nachgießen muss, da sie Haferflocken gehörig Wasser schlürfen.

Wichtig: Wenn euch das essen nicht gut tut, dann verzichtet darauf!

Nicht Essen bei: Schlafstörungen und Unruhezuständen!

Werbung

Auf der Suche

nach dem perfekten warmen Frühstück nach TCM, habe ich nun spontan was was zum Abendessen ausprobiert:

Reis, (Jasminreis) in Kurkuma-Koriander Wasser kochen, in der Zeit, Sternanis und Kümmel zermahlen ins Wasser geben etwas Salz dazu. Dann nachquellen lassen. Zum Schluss etwas Butter rein, und als Proteinquelle gab es Rührei oben drauf, das wurde kräftiger gesalzen 😉

Und so sah es aus:

Ist auf der Frühstücksliste gelandet…